Europatage an den Berufsbildenden Schulen Winsen (Luhe)

Am 04. Mai 2018 fand der bundesweite EU-Projekttag an Schulen in Niedersachsen statt. Die BBS Winsen (Luhe) hat dies auch in diesem Jahr wieder zum Anlass genommen, mit einer vielfältigen Ausstellung, einem Kinoprogramm, diversen Workshops und anderen Aktivitäten den europäischen Gedanken in der Schule sichtbar zu machen.

Dem Vortrag zum Thema „Europa- wozu?“ haben mehr als 150 Schülerinnen und Schüler gelauscht und an der anschließenden Luftballon-Aktion teilgenommen.

Durch ein von Schülerinnen und Schülern erstelltes Quiz gab es die Möglichkeit, sich aktiv mit Fragen über die Europäische Union auseinanderzusetzen und zusätzlich an einer Verlosung teilzunehmen.

An Hörstationen konnte sich die „Europäische Hymne“ angehört werden, anhand von Browser-Spielen oder einem großen Memory auf dem Boden das Wissen über Länderflaggen und die Eurozone überprüft werden. Neben sehr unterschiedlichen Stellwänden, gaben selbsterstellte Videos von unterschiedlichen Klassen u. a. Aufschluss über die Gründung der EU.

Eine Berufsschülerin berichtet Folgendes: Am Montag hatten wir (Kaufleute im Großhandel gemeinsam mit den Kaufleuten für Speditions- und Logistikdienstleistungen im ersten Ausbildungsjahr) Besuch von jungen Leuten der „Schwarzkopf Stiftung“. In einem vierstündigen Workshop brachten sie uns das Thema „Flucht und Asyl in Europa“ näher. Durch die kreative Gestaltung und die aktiven Übungen u.a. zu Fluchtwegen in Europa und dem Ablauf des Asylverfahrens in Deutschland hat uns der Workshop sehr viel Spaß gemacht. Am Ende des Vormittages gingen wir mit vielen neuen Erkenntnissen nach Hause. Viele von uns haben die Thematik dabei von einer ganz anderen Seite kennengelernt. (Sarah B.)

Text: Sandra Schröder

Europa – wozu? Europatage [05/2018]

Am 4. Mai 2018 hatten rund 160 Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, in der Schulcafeteria der BBS Winsen (Luhe) einen interessanten Vortrag zu der Fragestellung „Europa – wozu?“ zu hören. Der Fachgruppe Politik ist es im Rahmen der stattfindenden Europawoche gelungen, Herrn Andreas Christ vom Rednerdienst TEAM EUROPE der Europäischen Kommission an die BBS Winsen (Luhe) zu holen.

In seinem Vortrag ging Herr Christ insbesondere auf die Gründungsmotive der Europäischen Union, den Phasen der Vertiefung der Union sowie auf die aktuellen und künftigen Herausforderungen der Europäischen Union ein. Dabei informierte Herr Christ auch über die fünf im Weißbuch der EU-Kommission genannten möglichen Zukunftsszenarien für die Europäische Union. Die Schülerinnen und Schüler hatten im Anschluss Gelegenheit, in einer anonymen Online-Abstimmung Position zur Zukunft der EU zu nehmen. Die Mehrzahl der Schülerinnen und Schüler sprach sich dabei für eine Vertiefung der EU und für mehr gemeinsames Handeln aller Mitgliedsstaaten aus (44 Prozent). Andere wollten die Kompetenzen der EU im bisherigen Umfang erhalten oder ein Europa der unterschiedlichen Geschwindigkeiten (31 Prozent). Eine Minderheit äußerte sich skeptisch zur EU und wollte deren Kompetenzen auf Kernbereiche wie z.B. den Binnenmarkt begrenzen (25 Prozent). Das Ergebnis der Online-Abstimmung zeigt, dass Jugendliche dem europäischen Gedanken überwiegend offen und positiv gegenüber stehen. Die an der BBS Winsen (Luhe) stattfindenden Europatage sollen den Schülerinnen und Schülern unserer Schule Gelegenheit geben, ihr Wissen über die EU zu vertiefen und sich intensiver mit europäischen Fragestellungen auseinander zu setzen. Dies schließt kritische Betrachtungen ausdrücklich mit ein. 

Ein weiterer Höhepunkt an dem Tage war die Luftballon-Aktion, die im Anschluss des Vortrages stattgefunden hat. Die Schülerinnen und Schüler ließen rund 150 Luftballons mit ihren Gedanken zu Europa aufsteigen. Nach Abschluss der Europawoche werden  aus dem Kreis der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler drei Gewinner ausgelost. Als Preis hat der Förderverein der BBS Winsen (Luhe) e.V. drei Cafeteria-Gutscheine im Wert von € 10,00 bis € 20,00 gestiftet.

 

Autor: Reiner Holste           



 

 

 

 

 

Preisverleihung durch den Förderverein

Am 25. Mai 2018 überreichte Reiner Holste (Vorstandsmitglied des Fördervereins der BBS Winsen) sechs Preise an Schülerinnen und Schüler, die erfolgreich an den Europatagen der BBS Winsen teilgenommen haben. Im Rahmen der Europatage konnten Schülerinnen und Schüler die Europaausstellung in der Pausenhalle besuchen und an einem Wissensquiz zu Europa teilnehmen. Die drei Schülerinnen und Schüler mit den besten Quizergebnissen wurden nunmehr ausgezeichnet. Dieses sind: Reinhard Kommert (BSWLL16b), Svenja Lüneburg (BSWLL16b) und Samim Mohammadi (BSWKA17a)

Während der Europatage hatten die Schülerinnen und Schüler unserer Schule auch die Möglichkeit, Botschaften und Gedanken zu Europa zu formulieren und diese im Rahmen eines Luftballonaufstiegs aufsteigen zu lassen. Alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler haben automatisch an einer Verlosung teilgenommen. Der Förderverein stiftete zu diesem Zweck drei Preise. Das Losglück hatten  Laura Schiemann (BSWVA17), Saskia Wilcke (BSWVA17) und Melanie Linke (FGN17).

Für beide Aktionen stiftete der Förderverein jeweils drei Gutscheine der Schulcafeteria in Höhe von  € 20,00, € 15,00 und € 10,00.

Ein besonderer Dank geht an die Klasse BEK-Wirtschaft. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse haben das Europaquiz ausgewertet und betätigten sich zudem als  „Glücksfee“ bei der Verlosung.

Foto:

Die Preisträgerinnen und Preisträger freuen sich über die Preise.

Von links nach rechts: Svenja Lüneburg, Reinhard Kommert, Melanie Linke, Reiner Holste (Förderverein), Laura Schiemann und Saskia Wilcke. Es fehlt Samim Mohammadi