Graffiti-Projekt! [04/2017]

Seit dem 29. März 2017 sind einige überaus gelungenen Ergebnisse eines Graffiti-Projektes an der Wand vor Raum E55 zu bewundern. Die Mittel- und Oberstufe der Maler/ -innen und Lackierer/ -innen hat sich mit zwei großformatigen Graffiti am Pausenprojekt beteiligt.  Das Unterrichtsprojekt erstreckte sich über einen Zeitraum von etwa vier Wochen, angefangen bei der gemeinsamen Planung des Projekts und der Entwicklung von Gestaltungsentwürfen passend zum räumlichen Umfeld zum Thema Metall. Die Schulleitung als Kunde hat sich nach Präsentation aller Entwürfe zwei Motive ausgesucht, die am Ende umgesetzt wurden. Herr Baader aus der Holz-Werkstatt stiftete freundlicherweise kurzfristig die beiden 2 x 1,5m großen MDF-Platten. Im Demounterricht in der Malerwerkstatt bei Frau Buschmann bereiteten die SuS die Platten mit einer Grundierung vor. Krönender Abschluss und Höhepunkt des Projekts war der Workshop am 29. März 2017 mit dem hamburgischen Graffiti-Künstler Davis One. Nach einem Theorie- und Übungsteil ging es aufgrund wechselhaften Wetters in die KfZ-Werkstatt und an die Spraydosen. Nach anfänglichen Bedenken, man habe das ja noch nie gemacht, wuchsen Mut und Zuversicht in Anbetracht der sich erstaunlich schnell positiv entwickelnden Ergebnisse. Parallel säuberten, schliffen, grundierten und lackierten die SuS mit großem Engagement die Wand, an die die Graffiti nach Fertigstellung dann auch sogleich montiert wurden. Die Elektroabteilung erneuerte noch ein kaputtes Licht über der Wand und arbeitet an einer Objektbeleuchtung, um die Bilder im rechten Licht erstrahlen zu lassen. Ein großer Dank an alle, die dieses Projekt ermöglicht haben.

Text: B. Kahrmann (Lehrkraft)