Elternvertretung

Die Elternvertretung wird einmal im Jahr von den Elternvertreterinnen und Elternvertretern der einzelnen Klassen gewählt und vertritt die Erziehungsberechtigten gegenüber den Lehrkräften und Betrieben. Außerdem sind sie für Erziehungsberechtigte Ansprechpersonen bei Problemen mit Lehrkräften oder Ausbildungsbetrieben.

Kontakt zur Elternvertretung per E-Mail oder über das Büro der BBS Winsen (Luhe).

Der Schulelternrat der Berufsbildenden Schulen Winsen (Luhe) informiert:

  • Die Arbeit des Schulelternrates (SER) der Berufsbildenden Schulen (BBS) Winsen richten sich nach dem Niedersächsischen Schulgesetz (NSchG), Abschnitt 5, §§ 88 bis 100 in seiner jeweiligen Fassung.
  • Der SER arbeitet im Rahmen der ihm selbst gegebenen und von den Mitgliedern des SER verabschiedeten Geschäftsordnung in seiner jeweiligen letzten Fassung.
  • Der Schulelternrat der BBS Winsen setzt sich zusammen aus jeweils zwei Elternvertretern einer jeden Klasse. Diese werden für 2 Jahre gewählt.
  • In einjährigen Schulformen werden Elternvertreter für ein Jahr gewählt.
  • In Klassen, die zu mehr als 75% aus volljährigen Schülern bestehen, werden keine Elternvertreter mehr gewählt.
  • Das „Geschäftsjahr“ für den SER ist das Schuljahr. Es beginnt nach den großen Ferien und endet mit der Vergabe der Zeugnisse.
  • Der SER hat pro Schuljahr 3 bis 5 Sitzungen, die in der Schule stattfinden.
  • In jedem 2. Schuljahr wählt der SER seinen Vorstand und die Vertreter in den verschiedenen Elterngremien:
    Schulvorstand: Der SER schickt 2 Elternvertreter und deren Stellvertreter in den Schulvorstand. Elternvertreter im Schulvorstand müssen nicht auch gewählte Elternvertreter im SER sein.
    Gesamtkonferenz: Aus den Reihen der Elternvertreter des SER nehmen  Eltern an den Sitzungen der Gesamtkonferenz teil.
    Stadtelternrat: Der SER wählt zwei Vertreter für den Gemeindeelternrat der Stadt Winsen, der sich ca. 2- bis 3-mal im Jahr trifft.
    Kreiselternrat: Der SER wählt zwei Delegierte für den Kreiselternrat (KER). Diese Delegierten wählen alle 2 Jahre die Mitglieder des KER und können sich dort auch zur Wahl stellen. Elternvertreter aus den beiden BBSen des Landkreises sind automatisch als Mitglieder des KER gesetzt und müssen nicht gewählt werden. Der Kreiselternrat entsendet Delegierte in den Landeselternrat.
  • Die Vertreter des SER halten Kontakt zur Schule, insbesondere zum Schulvorstand und zum Lehrerkollegium. Sie informieren sich über das Schulleben und geben Informationen weiter an ihre Klassenelternschaft.
  • Im Schulvorstand und in der Gesamtkonferenz sind Eltern direkt an Entscheidungen innerhalb der Schule beteiligt.

Diese Zusammenstellung als Word-Datei herunterladen.