Farbtechnik- und Raumgestaltung

Das Berufsfeld Farbtechnik und Raumgestaltung setzt sich aus dem Teilzeitbereich mit den Ausbildungsberufen Maler/-in und Lackierer/-in sowie Fahrzeuglackierer/-in und dem Vollzeitbereich Fachoberschule Gestaltung Klasse 11 und 12 zusammen.

Maler und Lackierer/in

Maler und Lackierer/-in ist ein vielseitiger, anerkannter Ausbildungsberuf nach der Handwerksordnung (HwO).Diese bundesweit geregelte dreijährige Ausbildung wird im Handwerk in den folgenden Fachrichtungen angeboten:

• Gestaltung und Instandhaltung
• Kirchenmalerei und Denkmalpflege
• Bauten- und Korrosionsschutz

Der überwiegende Teil der Ausbildungsverträge wird in der letztgenannten Fachrichtung abgeschlossen.

Die zweijährige Ausbildung zum Bauten- und Objektbeschichter/zur Bauten- und Objektbeschichterin endet nach dem 2. Ausbildungsjahr mit der Abschlussprüfung.

Durch das Absolvieren des darauf aufbauenden 3. Ausbildungsjahres kann der Berufsabschluss als Maler/in und Lackierer/in erworben werden.

Nach oben

Fahrzeuglackierer/in

Fahrzeuglackierer/innen arbeiten in reinen Fahrzeuglackierbetrieben oder Karosseriewerkstätten mit einer komplett eingerichteten Lackiererei, aber auch in der Fahrzeug- oder Flugzeugindustrie.

Nach oben

Fachoberschule Gestaltung

Ausbildungsverlauf und Inhalte

Sie besuchen entweder zwei Jahre diese Schulform, wenn Sie die Klassen 11 und 12 absolvieren, oder ein Jahr, wenn Sie sofort in die Klasse 12 eintreten.

Ein einjähriges Praktikum und Schule (Klasse 11) oder eine abgeschlossenen Berufsausbildung sowie der Abschluss der Klasse 12 eröffnen Ihnen die Möglichkeit eines Fachhochschulstudiums oder einer hochqualifizierenden Ausbildung im Bereich Gestaltung.

Die Berufsbildenden Schulen Winsen (Luhe) bieten Ihnen diese Möglichkeit. In einem einjährigen bzw. zweijährigen Ausbildungsgang mit künstlerischen, gestalterischen, design- und grafikorientierten Schwerpunkten kann mit der erfolgreich bestandenen Abschlussprüfung die allgemeine Fachhhochschulreife erworben werden.

Damit erhalten Sie die Berechtigung, an allen Fachhochschulen in der Bundesrepublik zu studieren. Im Bereich Gestaltung kann man neben dem Studium der Architektur, Innenarchitektur und Grafikdesign auch Studiengänge mit Schwerpunkten wie Kommunikation, Lacktechnik, Fotografie, Illustration u.ä. wählen. Das Studium ist aber nicht auf die “gestaltenden“ Fachbereiche beschränkt.

Nach oben

BVJ-Farbtechnik

Das einjährige Berufsvorbereitungsjahr Farbtechnik vermittelt den Schülerinnen und Schülern Grundkenntnisse des Berufsfeldes Farbtechnik und Raumgestaltung.

Im BVJ-Farbtechnik bekommen Schülerinnen und Schüler einen Einblick in den gesamten Fachbereich der Farbtechnik und Raumgestaltung. Das BVJ verbessert die Kenntnisse für einen Ausbildungsplatz im besuchten Berufsfeld. Unterrichtet werden auch die Fächer Deutsch, Politik, sowie fachtheoretischen Fächer, wie Technologie, Fachrechnen und Gestaltung. Der überwiegende Teil des fachpraktischen Unterrichtes wird in der Malerwerkstatt erteilt. Bei erfolgreicher Teilnahme wird mit diesem Schuljahr die Schulpflicht erfüllt diese Schülerinnen und Schüler können ggf. in eine andere Schulform wechseln oder eine Ausbildung beginnen.

Der Besuch dieser Schulform ist für Schülerinnen und Schüler empfehlenswert, die bislang über keinen Schulabschluss verfügen und später eine Ausbildung in diesem Berufsfeld anstreben.

An den BBS Winsen (Luhe) kann das einjährige BVJ Farbtechnik je nach Schwerpunktbildung gemeinsam mit den Berufsbereichen Holz, Bau, Gesundheit & Pflege oder Wirtschaft unterrichtet werden. Dabei ist dann einer der genannten Fachbereiche/Berufsfelder vorrangig.

Kolleginnen und Kollegen des Fachbereichs

Folgende Kolleginnen und Kollegen gestalten den Fachunterricht in den Maler- und Lackierer-, Fahrzeuglackierer- und FOS Gestaltungsklassen:

Annika Buschmann
Petra Friedenberg
Conny Grünig
Dörte Hesse
Friedhelm Kindler
Stefan Uhl


Nach oben