Sie sind hier: Europa » europass

EU-Team der BBS Winsen (Luhe)

Ansprechpartner für England:

Frau Pierskalla: c.pierskalla(at)bbswinsen.de

Ansprechpartner für Estland:

Frau Alexander-Goertz: alexander-goertz(at)bbswinsen.de

Frau zum Felde: n.zumfelde(at)bbswinsen.de

Ansprechpartner für Finnland:

Frau Jark: k.jark(at)bbswinsen.de

Ansprechpartner für Irland:

Herr Götze: c.goetze(at)bbswinsen.de

Ansprechpartner für Niederlande:

Frau Jark: k.jark(at)bbswinsen.de

Herr Preuß: j.preuss(at)bbswinsen.de

Weitere Informationen:

Was ist der "europass"?

Nach erfolgreicher Teilnahme an einem Auslandspraktikum erhalten die Teilnehmer/innen den europass Mobilität.

Mit dem europass weisen sich junge Menschen als weltoffene Bewerberinnen und Bewerber aus. Sie belegen ihre Auslandserfahrungen und ihre Sprachkenntnisse, aber auch ihre Flexibilität und ihre Bereitschaft zur Mobilität.

Die Europäische Union hat sich zum Ziel gesetzt, bereits in der Schule die Sensibilität für Auslandsaufenthalte unter fachlicher, sozialer und interkultureller Hinsicht zu fördern.

Zu den Instrumenten des „Europasses“ gehören u. a.:

  •  der europass Lebenslauf
  •  der europass Mobilität und
  •  der europass Sprachenpass

Zur europass-Homepage

Anleitung zum Ausfüllen des europass-Lebenslaufs


europass-Verleihung am 6. September 2016 [September 2016]

Am 6. September 2016 fand in der Cafeteria der BBS Winsen (Luhe) die erste Europass-Verleihung unserer Schule statt. 13 Schülerinnen und Schüler, die im vergangenen Schuljahr ein Auslandspraktikum mit dem EU-Programm „Erasmus+“ absolviert haben, erhielten den „Europass Mobilität“. Dieses Dokument belegt ihre während des Auslandspraktikums erworbenen Fähigkeiten und Kenntnisse für künftige Bewerbungen auf dem Arbeitsmarkt.

In einer sehr kurzweiligen Feier präsentierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer flotte Videos und spannende Erfahrungen zu ihrer Zeit in England, Finnland und Estland. Neben den Einblicken in eine andere Arbeitswelt wurden vor allem die persönlichen Erfahrungen und kulturellen Bereicherungen hervorgehoben. Seien es die tollen Kontakte zu den Gastfamilien in England, die weiter gepflegt werden, Erinnerungen an schöne Ausflüge in Estland oder auch das Kennenlernen kultureller Besonderheiten, wie dem Eisbaden in Finnland – in allen Berichten sprang der Funke über, dass dies eine besondere Zeit für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer war.  

Sollten auch Sie Interesse an einem Auslandspraktikum mit „Erasmus+“ haben, informieren Sie sich bitte auf unserer Homepage im Bereich „EU-Projekte“ oder sprechen bzw. schreiben Sie uns an.

Text: Herr C. Götze